xe_auction_keyvisual.png

ROLLS ROYCE

Bildschirmfoto 2022-03-24 um 16.25.39.png
Bildschirmfoto 2022-02-27 um 12.36.23.png

Modell:
Aufbau:

Baujahr:

Hubraum: 

Zylinder:
Leistung:

Tachostand:

Aussenfarbe:

Innenfarbe:

Getriebeart:

Gänge:

Schätzpreis:

Objekt Nr.:

Lot Nr.:

Phantom Mansory

Limousine

2007

6 749 cm³

12

460 PS

49 876 km

weiss

beige

Automatikgetriebe

6

Bildschirmfoto 2022-03-24 um 17.11.52.png

Rolls Royce Phantom Mansory

 

Der Rolls-Royce Phantom VIII (Baureihe RR11, Baureihe RR12 = Langversion) ist ein Pkw-Modell des  britischen  Automobilherstellers Rolls-Royce Motor Cars. Es wurde am 27. Juli 2017 im Londoner Stadtteil Mayfair als Nachfolger der siebten Phantom-Generation vorgestellt. Gebaut wird der neue Phantom seit Anfang 2018 in Goodwood.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell wird das Fahrzeug nur noch als Limousine mit normalem Radstand und mit verlängertem Radstand (Phantom Extended Wheelbase) angeboten. Beide Varianten wurden schwerer, jedoch etwas kürzer. Dies ist wohl darauf zurückzuführen, dass in China Fahrer eines über sechs Meter langen Fahrzeugs einen Bus-Führerschein benötigen. Mit 5,98 Metern liegt die neue Langversion nun knapp darunter.  Die auf dem Phantom VII basierenden Phantom Drophead Coupé und Phantom Coupé erhalten keinen Nachfolger. Dafür basiert das im Jahr 2015 angekündigte und ab 2018 angebotene SUV Cullinan auf der Aluminium-Spaceframe-Architektur (ASF) des neuen Phantom.

Preise starten für die Kurzversion SWB (Short Wheel Base) ab 375.000 Euro, für die Langversion EWB (Extended Wheel Base) ab 450.000 Euro.

Auf Basis des Phantom präsentierte Rolls-Royce im Mai 2021 das auf drei individuell gestaltete Exemplare limitierte Modell Boat Tail. Mit einem Kaufpreis von rund 23 Millionen Euro gilt das in Anlehnung an ein Segelboot gestaltete Cabriolet als teuerster je gebauter Neuwagen.

Quelle: https://de.wikipedia.org